MAYOTTE – TRAUMINSEL IM INDISCHEN OZEAN

MAYOTTE – WO IST DENN DAS?

Mayotte vom Wasser aus gesehen

Die Koffer sind gepackt. Reiseziel Mayotte.
„Wo ist das denn?“ Das werde ich immer wieder gefragt.
Mayotte gehört geografisch zu den Komoren. Nun, auch diese Info hilft oft nicht weiter…
Die Komoren befinden sich am nördlichen Ausgang der „Straße von Mozambique“, zwischen Mozambique und Madagaskar im indischen Ozean und bestehen aus vier Inseln. Allerdings gehört Mayotte nur geografisch zu den anderen Inseln Grand-Comore, Anjouan und Mahéli. Politisch ist Mayotte ein Übersee-Departement Frankreichs.
Es ist ein wenig absurd, dass man sozusagen einen Inlandsflug von Paris nach Mayotte bucht und mitten in Afrika mit dem Euro zahlt.
Ich war das erste Mal 2014 auf Mayotte und wollte dieses Naturparadies unbedingt nochmal besuchen. Auch wenn es ziemlich umständlich ist, dort hinzukommen und es auch ein etwas teureres Urlaubsziel ist – es lohnt sich!
Mayotte ist zum größten Teil muslimisch und stimmte bei einer Volksabstimmung 2009 für den Verbleib bei der Kolonialmacht Frankreich, seit 2011 gehört die Insel zur EU.

Auf Mayotte gestoßen bin ich dank Internet. Ich suchte ein Reiseziel mit Meer, mit Schnorcheln, mit Tauchen, mit exotischen Tieren, aber auch einen Ort, an dem man Land und Leute kennenlernen kann, keine reine Tauchinsel. Und ein Land, in das man als Frau gut alleine reisen kann. Ich fand Mayotte. Französisch sprechen ist dort von Vorteil, es wird dort kaum Englisch gesprochen. Aber auch mit schlechtem Schulfranzösisch und Händen & Füßen kommt man gut zurecht, ich bin der Beweis.
Hauptreisezeit ist Mai – Oktober, da ab November die Regenzeit beginnt. Von August bis Oktober kann man auch Wale beobachten, die in der Lagune ihre Junge aufziehen.

Strand in Mayotte

Auch ein Hotel hatte ich mir im Internet ausgesucht, aber es erwies sich als ziemlich kompliziert mit der Flugplanung. Also schrieb ich das Hotel an, ob Sie mir ein Reisebüro empfehlen könnten. Sie empfahlen mir Alizee-Reisen.
Frau Schumacher von Alizee-Reisen konnte mir sowohl vor drei Jahren und auch dieses Mal wunderbar weiterhelfen, auch mit praktischen Tipps für meinen Aufenthalt dort. Eigentlich buche ich meine Flüge und Hotels lieber selber, aber in diesem Falle verließ ich mich gerne auf die Erfahrungen von Alizee-Reisen, die sich in Mayotte einfach auskennen.

Uralte Baobab-Bäume, im Vergleichlinks mein Mietauto

REISEN NACH MAYOTTE – NICHT GERADE EINFACH

Leider hatte ich mich vorher am Fuß verletzt, so dass ich die Reise mit Krücke antreten musste und dann auch dort einige meiner Pläne wie kleine Wanderungen und längere Spaziergänge nicht wahrnehmen konnte. Trotzdem wollte ich mir die Reise nicht verderben lassen und das gelang meinem Fuß auch nicht.
Los ging es mit einem Flug nach Paris, mit Air France. Ich hatte dort vier Stunden Aufenthalt und sollte mit Air Austral weiterfliegen, ein Ableger von Air France, der dieses Übersee-Department zwei Mal die Woche anfliegt. Frau Schumacher riet mir, meinen Koffer nur bis Paris einzuchecken und dort nochmal aufzugeben, da Air Austral gerne Koffer vergisst, die durchgecheckt werden. Dank eines freundlichen Air France Mitarbeiters in München, gelang mir das auch, normalerweise ist das nur gegen einen hohen Aufpreis möglich.

Die vier Stunden am Pariser Flughafen sind nervig, da muss man nichts schön reden. Toiletten sind am CDG-Flughafen übrigens Mangelware… Und man muss mit dem Bus von einem Terminal zum anderen fahren, alles etwas umständlich, besonders mit Krücke.

Air Austral ist jetzt auch nicht wirklich eine komfortable Fluglinie, bei den 3er-Reihen unbedingt aufpassen, dass man nicht in der Mitte sitzt. Denn der Nachtflug dauert dann schon knappe 10 Stunden und das Flugzeug ist zur Hauptreisezeit ziemlich voll. Man hat zwar ein wenig Beinfreiheit, aber die Sitze sind ziemlich eng. Ich saß am Fenster und die Dame neben mir rückte mir ziemlich auf die Pelle und berührte mich – natürlich immer wenn ich gerade eingenickt war – mit ihren Ellenbogen. Ist nicht so erotisch wie es klingt. Da ich nicht wirklich im Sitzen schlafen kann, hatte ich mir ein luxuriöses Reisekissen gekauft, Face Cradle Travel Pillow, das man verstellen kann. Nunja. Kann man. Stimmt schon. Hilft auch mehr als diese doofen Nackenkissen. Aber es ist recht sperrig und der Ausschnitt für den Hals ist recht eng. Auch lassen sich nicht alle Positionen wie beschrieben einnehmen. Aber ich rechnete auch nicht unbedingt mit einer erholsamen Nacht.

In Mayotte angekommen erwarteten mich 32 Grad. Ich hatte mir vorab bei Budget-Mayotte einen Mietwagen am Flughafen bestellt. Man muss ein bisschen aufpassen bei Autovermietungen, manchmal sind wohl die Autos nicht Haftpflicht versichert und das schlagen die Vermieter dann noch auf den Preis auf – in „landesüblicher“ Höhe.
Bei Budget-Mayotte ging alles glatt, man muss mit seiner Kreditkarte eine Kaution von 600 Euro hinterlegen. Mein Wagen kostete für 15 Tage 314 Euro und ich hatte eine Selbstbeteiligung von 1500 Euro bei Schaden. Diese kann man auch verringern, dann wird das Auto aber teurer. Ich beschloss einfach, keinen Unfall zu haben.

Palmen in Mayotte

Flughafen von Mayotte befindet sich auf Petit Terre, einer kleinen Nebeninsel. Zweimal Stündlich fährt wochentags tagsüber eine Fähre nach Grand Terre, der Hauptinsel, in die Hauptstadt Mamoudzou. Vom Petit Terre nach Grand Terre zahlt man nix, aber zurück kostet das 15 Euro.

Mamoudzou ist jetzt keine große Stadt, aber wuselig mit vielen Autos. Kein Wunder, es gibt nicht wirklich ein öffentliches Verkehrssystem. Es gibt zwar ein paar Taxis in der Hauptstadt und ein paar Taxi-Busse, die durchs Land fahren. Aber das ist alles nicht so einfach, deswegen hatte ich mich auch für ein Mietauto entschieden. Trampen ist ein beliebtes Fortbewegungsmittel dort. Nachdem ich mich durch Mamoudzou im Nordosten durchgekämpft hatte ging es zu meinem Ziel, dem Hotel Jardin Maoré am Strand N’Gouga in Kani-Keli, ganz im Süden.

Tipps für die Anreise nach Mayotte

  • Mayotte ist eine Insel der Komoren, gehört aber zur EU
  • liegt zwischen Madagascar & Mozambique
  • Air Austral fliegt 2x die Woche Paris-Dzaoudzi
  • mit einer schlaflosen Nacht rechnen
  • Mietauto nehmen, Fortbewegung in Mayotte ist etwas mühsam

Kommentar hinzufügen

Schlagwörter